TV-Sender sortieren mal anders

Fast 3 Jahre hat's gedauert bis ich rausfinden konnte, wie man bei einem Samsung UE32C6700 die Kanalnummern bearbeiten kann. Das Problem kennt jeder Betroffene aber offensichtlich weiß niemand eine Lösung. Das Netz auf- & abgesucht führt letztlich immer wieder zu der Empfehlung den ChannelListPCEditor einzusetzen. Für umfangreiche Sortierungen nach einem vollständigen Suchlauf ist das wohl auch hilfreich, aber wenn (wie kürzlich) nur einzelne Sender hinzukommen oder den Transponder wechseln und man die alte Grundordnung herstellen will ist das viel zu aufwändig.

Und nun wird’s buggy:
Ist im TV unter [Menü → Sender → Land] „Deutschland“ eingestellt, können die Kanäle in der Senderliste (Kanal-Manager) nur nach oben oder unten ausgetauscht werden. Das bedeutet, dass man zwar die Reihenfolge anpassen kann, nicht aber die Kanalnummer! Dieses Verhalten ändert sich mit folgendem Manöver:

  1. unter [Menü → Sender → TV-Empfang] die aktuelle Einstellung wahrnehmen (in meinem Falle „Satellit“)
  2. unter [Menü → Sender → Land] „Österreich“ einstellen
  3. ggf. wieder einstellen was in Schritt 1 wahrgenommen wurde
    das wechselt bei der Landumstellung bspw. automatisch von Satellit auf Terrestrisch

Ab sofort lassen sich die Sender im Kanal-Manager zwar nicht mehr „hoch- & runtertauschen“ dafür kann man aber konkrete Kanalnummern vergeben! Abschließend muss nur noch „Land“ und „TV-Empfang“ wieder zurückgestellt werden, fertig.

Fightback

Als Wikipedia noch in den Kinderschuhen steckte ließ ich mich dazu hinreißen Inhalte zu pflegen und wenigstens jährlich eine Spende abzudrücken. Dann kamen die Exkludisten auf und verboten der Menschheit Wissen in einer freien Enzyklopädie zu sammeln. Seit dem bin ich nur noch lesender Nutzer. Unterdessen sammelt die Wikimedia Foundation tonnenweise Geld ein und ist dennoch gewillt mir maßlos auf die Eier zu gehen mit einem Spendenaufruf der nerviger kaum sein könnte. Gemeint ist der Banner on top, der erst verzögert eingeblendet wird und anschließend den eigentlichen Artikel nach unten scrollen lässt.

Durch die Blockade folgender beider Skripte mittels AdBlock Plus wird man diesen Nervkram los:

https://bits.wikimedia.org/geoiplookup
https://geoiplookup.wikimedia.org/

Das ist ein ugly Workaround, der schlicht schnell ging. Bleibt die Frage über was ein ausbleibender Banner mit fehlenden Geo-Daten zu tun hat. Und mal ganz abgesehen davon … was hat WP meine Location zu interessieren?

Firefox RC4-Tweak

https ist gut, das wissen wir. Zumindest ist es besser als http ohne SSL. Doch etliche Websites setzen auf RC4 als kryptografischen Algorithmus. Beispielsweise verwendet Amazon RC4 mit 128 Bit. Der Vorteil von RC4 liegt klar in dessen Geschwindigkeit (für den Endanwender allerdings kaum bis gar nicht spürbar), doch gleichermaßen gilt dieser Standard mittlerweile als veraltet und nicht mehr sicher, die klare Empfehlung: nach Möglichkeit vermeiden.

Um Firefox die Verwendung von RC4 zu untersagen öffnen wir about:config in einem neuen Tab, suchen nach RC4 und setzen die folgenden Einstellungen mittels Doppelklick von true auf false:

security.ssl3.ecdh_ecdsa_rc4_128_sha
security.ssl3.ecdh_rsa_rc4_128_sha
security.ssl3.ecdhe_ecdsa_rc4_128_sha
security.ssl3.ecdhe_rsa_rc4_128_sha
security.ssl3.rsa_rc4_128_md5
security.ssl3.rsa_rc4_128_sha

Anschließend ist es notwendig den Browser neu zu starten und siehe da, beim erneuten ansurfen von Amazon findet der SSL-Algorithmus AES-128 Verwendung.

Update 09.11.13:

Bietet ein Webserver ausschließlich RC4 an wird es durch oben angeführte Config unmöglich dessen Pages anzusurfen. Um zu prüfen welche Algorithmen von einem Anbieter bereitgestellt werden, empfiehlt sich folgendes:

bash$ sslscan --no-failed duckduckgo.com | grep Accepted
    Accepted  SSLv3  256 bits  AES256-SHA
    Accepted  SSLv3  128 bits  ECDHE-RSA-AES128-SHA
    Accepted  SSLv3  128 bits  AES128-SHA
    Accepted  SSLv3  128 bits  CAMELLIA128-SHA
    Accepted  SSLv3  128 bits  ECDHE-RSA-RC4-SHA
    Accepted  SSLv3  128 bits  RC4-SHA
    Accepted  TLSv1  256 bits  AES256-SHA
    Accepted  TLSv1  128 bits  ECDHE-RSA-AES128-SHA
    Accepted  TLSv1  128 bits  AES128-SHA
    Accepted  TLSv1  128 bits  CAMELLIA128-SHA
    Accepted  TLSv1  128 bits  ECDHE-RSA-RC4-SHA
    Accepted  TLSv1  128 bits  RC4-SHA

Taucht hier nur RC4 auf … schlecht. Dann gibts da nur 2 Möglichkeiten: Entweder die Website meiden oder RC4 im Browser wieder aktivieren.

Was kann Mozilla eigentlich?

Was ich letztens noch als Feature im Firefox anpries, nämlich die Suchmaschine über die Adresszeile seinen persönlichen Bedürfnissen anzupassen, ist im kürzlich erschienenen Release v23 des Browsers nicht mehr möglich einzusetzen. Offenbar wurde die Verwendung der hidden preference keyword.URL in diesem Sinne seitens der Entwickler als Bug betrachtet. Dies geht zumindest aus folgenden beiden Links hervor:

Das führt zu dem sehr unschönen Verhalten, dass Firefox für die Suche in der Adresszeile ab sofort die Suchmaschine verwendet, welche in der Suchleiste eingestellt ist. Ein Dual-Use unterschiedlicher Maschinen ist nicht mehr umsetzbar, in meinen Augen verliert die Suchleiste damit komplett ihren Sinn, doch das tut hier nichts zur Sache. Die Frage ist, wie gehen wir damit um?

Browser Safer Surf

Ich benutze nach wie vor Firefox. Er geht mir zwar besonders in puncto Stabilität gewaltig auf die Nerven, dennoch empfinde ich ihn als kleinstes Übel. Für die folgenden Erläuterungen geh ich per se davon aus, dass der Endanwender in der Lage ist, AddOn's zu installieren, falls nicht, sei zunächst der Mozilla-Artikel zum Thema "Erweiterungen in Firefox verwenden" empfohlen.

Nachdem ich zuletzt im Post "Browser SEO" darlegte, wie man in Firefox „Google“ als Standard-Suchmaschine entfernt und zu einem Anbieter wechselt der die Suchanfragen weder zu kommerziellen Zwecken analysiert noch die Daten an staatliche Behörden weiterreicht, möchte ich nun näher darauf eingehen mit welchen Browser-Extensions die eigene Privatsphäre zusätzlich geschützt werden sollte. Kommen wir also zu 5 Firefox-Plugins die jeder Surfer nutzen sollte…

Browser SEO

Firefox verfügt ja by default direkt neben dem Adressfeld über eine dedizierte Suchleiste. In der Regel steht da Google als Suchmaschine vorkonfiguriert drin. Nun hab ich mir angewöhnt die Suchfunktion für Suchmaschinen direkt im Adressfeld (Location Bar) zu verwenden, einfach weil das einfach praktisch ist (so greife ich zeitgleich auf die Browserhistory zurück und komm mittels CTRL+L auch ziemlich schnell hin), die dedizierte Suchleiste rechts daneben benutz ich seither ausnahmslos zum nachschlagen in einem voreingestellten Dictionary. Doch nun steckt der Teufel im Detail. Wie kann ich Firefox überreden für die Suche über das Adressfeld statt Google eine anderen Anbieter zu verwenden der bspw mehr Wert auf Privatsphäre legt?


Except where otherwise noted, content on this blog is licensed under CreativeCommons BY SA 3.0