// Browser SEO

Firefox verfügt ja by default direkt neben dem Adressfeld über eine dedizierte Suchleiste. In der Regel steht da Google als Suchmaschine vorkonfiguriert drin. Nun hab ich mir angewöhnt die Suchfunktion für Suchmaschinen direkt im Adressfeld (Location Bar) zu verwenden, einfach weil das einfach praktisch ist (so greife ich zeitgleich auf die Browserhistory zurück und komm mittels CTRL+L auch ziemlich schnell hin), die dedizierte Suchleiste rechts daneben benutz ich seither ausnahmslos zum nachschlagen in einem voreingestellten Dictionary. Doch nun steckt der Teufel im Detail. Wie kann ich Firefox überreden für die Suche über das Adressfeld statt Google eine anderen Anbieter zu verwenden der bspw mehr Wert auf Privatsphäre legt?

Update 16.08.2013:
Die hier beschriebene Funktion keyword.URL steht ab Firefox v23.0 nicht mehr zur Verfügung.
Mehr dazu im Artikel Was kann Mozilla eigentlich?!

Step 1

Dazu rufen wir erstmal about:config über die Location Bar auf (das ist dort wo man normalerweise Internetadressen reinschreiben tut!) … ja, ja Kaputtmachwarnung … f++k off … klick klack, weg ist der Dialog und wir drinnen im Editor.

Step 2

Nun fischen wir uns den Einstellungsnamen keyword.URL heraus und setzen folgenden Wert:

Option 1 - Suche default mit IxQuick

Das lässt sich allerdings noch etwas tunen. Unter der Adresse https://ixquick.de/do/preferences.pl steht ein Konfigurator zur Verfügung der es ermöglicht diverse Einstellungen vorzunehmen und daraus eine URL zu generieren die fortan verwendet werden kann (bspw als Homepage, Bookmark oder sonstwas). Für die keyword.URL sind wir allerdings auf eine spezielle Syntax angewiesen und extrahieren dafür aus der generierten URL nur den prf-Parameter um mit diesem den language-Parameter in der eben genannten URL zu ersetzen. Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach und sieht am Ende bspw so aus:

Option 2 - Suche default mit DuckDuckGo

Auch hier bieten sich vielfältige Möglichkeiten zur Anpassung, siehe u.a. Links.


That's it!

Wer sich eingehender mit usage/config und den aufgeführten Parametern beschäftigen möchte, dem seien die folgenden Pages ans Herz gelegt:

Die Config-Parameter über die URL mitzugeben ist für mich in sofern sinnvoll, als das ich so eine meinen Bedürfnissen angepasste Umgebung vorfinde, aber keinerlei Daten vorhalten muss (Logins, Cookies), von daher empfehl ich dieses Vorgehen schamlos weiter. Ich persönlich bevorzuge DuckDuckGo, weil sich mittels !Bang Keywords so über den Suchbegriff prima schnell konkrete Apps ansprechen lassen, aber ich musste bereits feststellen, dass DDG in manchen Umgebungen nicht so richtig funktioniert, was an blockenden Proxies liegt.

Leave a comment…



T U R J U
  • E-Mail address will not be published.
  • Formatting:
    //italic//  __underlined__
    **bold**  ''preformatted''
  • Links:
    [[http://example.com]]
    [[http://example.com|Link Text]]
  • Quotation:
    > This is a quote. Don't forget the space in front of the text: "> "
  • Code:
    <code>This is unspecific source code</code>
    <code [lang]>This is specifc [lang] code</code>
    <code php><?php echo 'example'; ?></code>
    Available: html, css, javascript, bash, cpp, …
  • Lists:
    Indent your text by two spaces and use a * for
    each unordered list item or a - for ordered ones.


Except where otherwise noted, content on this blog is licensed under CreativeCommons BY SA 3.0